Meine Arbeit im Landtag von Sachsen-Anhalt


Das macht ein Fraktionsvorsitzender

Siegfried Borgwardt wurde 2016, zu Beginn der neuen Legislaturperiode des Landtages, zum Vorsitzenden seiner Fraktion gewählt.

Die Fraktionsvorsitzenden sind es, die die Standpunkte und Ansichten der Fraktion vor den laufenden Kameras präsentieren. Sie vertreten ihre Fraktion bei öffentlichen Debatten, leiten die Sitzungen und interne Meinungsbildung. Neben der Organisation der Fraktionsarbeit, wie beispielsweise Einberufung von Sitzungen und Beratungen, sind sie auch für den Zusammenhalt und die Balance innerhalb der Fraktion verantwortlich. Dafür ist es wichtig, vermitteln und zwischen unterschiedlichen Interessen moderieren und ausgleichen zu können.

Die Verantwortung trägt ein Fraktionsvorsitzender aber nicht allein. Bei organisatorischen Aufgaben arbeitet er eng mit dem parlamentarischen Geschäftsführer zusammen und hat auch so eine tatkräftige Unterstützung.

Die Mitglieder der Fraktion wählen, nach einem zuvor in der Geschäftsordnung beschlossenem Rhythmus, geheim ihren Vorsitzenden. Die Geschäftsordnung der CDU-Fraktion beinhaltet eine erneute Wahl des gesamten Fraktionvorstandes nach einem Jahr. Der dann gewählte Vorstand setzt seine Arbeit bis zum Ende der Legislaturperiode im Jahr 2021 fort.

 

Siegfried Borgwardt im Gespräch über seine Arbeit im Landtag von Sachsen-Anhalt

In diesem Videoportrait erhalten Sie einen kleinen Einblick über die Arbeit des Landtagsabgeordneten Siegfried Borgwardt in seinem Wahlkreis. Das Video entstand in der letzten Legislaturperiode, in der Siegfried Borgwardt als parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Landtag und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Recht und Verfassung tätig war. Unabhängig von seiner jetzigen Funktion sind die Aussagen zu seiner Arbeit im Wahlkreis, welcher ihm besonders am Herzen liegt. Siegfried Borgwardt wurde zum dritten Mal in Folge von den Bürgerinnen und Bürgern seines Wahlkreises direkt in den Landtag von Sachsen-Anhalt gewählt.